Die deutschen Regelungen über die Verwendung von Cannabis als Medizin

Cannabis in Deutschland – legal oder nicht?

Cannabis ist in all seinen Formen in Deutschland nicht legal. D.h. alle Menschen, die Hanf bzw. Cannabis anbauen, kaufen, verkaufen, besitzen, verarbeiten oder verwenden, können eine Geldstrafe oder gar eine Freiheitsstrafe erhalten, wenn sie von den Behörden erwischt werden. Dies kann entweder geschehen, indem die Polizei einem beim Besitz von Cannabis erwischt, oder wenn ein Bluttest beweist, dass jemand Cannabis zu sich genommen hat. Cannabis bzw. Hanf kann nur dann angebaut werden, wenn es modifiziert wird, um einen geringeren Inhalt von bestimmten Stoffen zu haben (dieses Hanf wird dann zur Produktion von Kleidung und anderen Produkten verwendet). Für den privaten Verwender ist dies jedoch natürlich nicht möglich.

Die Ausnahme: Cannabis für medizinische Zwecke

cannabis-als-medizinEs gibt jedoch eine Ausnahme, wenn es um Cannabis geht. Cannabis kann für bestimmte medizinische Zwecke von einem Arzt verschrieben werden. Allerdings ist es natürlich logisch, dass Dir Dein Arzt kein Gras zum Rauchen verschreiben wird. Falls Du unter einer medizinischen Kondition leidest, die durch Cannabis gelindert werden kann, dann bekommst Du von Deinem Arzt ein Rezept für Cannabis in der Form von Pillen oder Tabletten.

Falls danach dann ein Bluttest logischerweise positiv ausfällt, dann kannst Du durch Deinen Arzt nachweisen, dass Du das Cannabis aus medizinischen Gründen zu Dir genommen hast. Diese Möglichkeit, um legal Cannabis zu verwenden, sollte jedoch nicht ausgenutzt werden. Der Cannabis-Wirkstoff in den verschreibungspflichtigen Medikamenten ist zudem zu gering, um zu einem High zu führen.

Was wird in der Zukunft geschehen?

Es ist durchaus möglich, dass sich die Regelungen über Cannabis und Hanf in Deutschland in der Zukunft verändern werden, denn immer mehr Studien zeigen, dass Cannabis auf verschiedene gesundheitliche Probleme eine extrem positive Wirkung haben. Es müssen jedoch noch mehr wissenschaftliche und seriöse Studien durchgeführt werden, damit Politiker und Gesetzgeber von der Notwendigkeit einer Änderung der Gesetz über den Gebrauch und Besitz von Cannabis überzeugt werden können.

Es ist wahrscheinlich, dass die Verwendung von Cannabis als Bestandsmittel in Medikamenten immer geläufiger wird. Es ist jedoch schwer vorher zu sagen, ob dadurch auch der private Gebrauch von Cannabis beeinflusst werden kann. In anderen Ländern sind die Gesetze anders, und Präsident Obama meinte einmal sogar, dass Cannabis im Grunde genommen kaum einen schlechteren Einfluss hat als Alkohol. Warum ist also Alkohol nicht verboten?
Es gibt in dieser Hinsicht viele Fragen – und wir können nur hoffen, dass die Zukunft eine gute Lösung für alle Fronten bringen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>